29. Aachener Werkzeugmaschinen Kolloquium 2017

"Internet of Production für agile Unternehmen"


18.05.2017 - 19.05.2017

29. Aachener Werkzeugmaschinen Kolloquium 2017
"Internet of Production für agile Unternehmen"


Eurogress Aachen
Monheimsallee 48
52062 Aachen
Prof. G. Schuh, Prof. C. Brecher, Prof. F. Klocke, Prof. R. Schmitt 
1250 €  
Aachener Werkzeugmaschinen Kolloquium (AWK)
 


„Internet of Production für agile Unternehmen“
lautet das Leitthema des Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquiums (AWK) 2017, das vom 18.-19. Mai bereits zum 29. Mal stattfindet.
Besuchen Sie uns in Aachen und erfahren Sie, wie wir gemeinsam mit weiteren Experten aus Wissenschaft und Industrie das „Internet of Production“ als Kernstück der Industrie 4.0 erarbeiten.
Das Internet of Production beschreibt eine echtzeitfähige, sichere Informationsverfügbarkeit zu jeder Zeit an jedem Ort. Generierte Informationen werden zum multilateralen und volumenstarken digitalen Schatten der Produktion formiert. Durch präzise und kontinuierliche Datenanalyse folgen Mustererkennungen. Mustererkennung ermöglicht eine Prognosefähigkeit zur Entscheidungsunterstützung als zweiten Schritt auf dem Weg zu einer beherrschten, autonomen Produktion. Durch systematisches Lernen aus den Daten entsteht der erhebliche Zusatznutzen durch das Internet of Production. Agile, hochiterative Produktentwicklung wird genauso möglich, wie die schnelle, fehlerfreie Umsetzung des „change requests“ in der Serienproduktion.
Der Wettbewerbsvorteil durch aggregierte Informationen in Echtzeit ermöglicht neue Dimensionen von Adaption und Agilität in der Umsetzung.
Das AWK 2017 bietet Ihnen in zwei parallelen Vortragsreihen mit Fach- und Keynotevorträgen sowie in zusätzlich fünf Plenarvorträgen aus Wissenschaft und Praxis verschiedene Ansätze und Strategien zum Internet of Production. Profitieren Sie von unseren Fachvorträgen, die traditionell für das AWK nach einem einzigartigen Konzept in intensiver Zusammenarbeit zwischen Experten aus der Industrie gemeinsam mit Wissenschaftlern des Werkzeugmaschinenlabors WZL und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT erarbeitet wurden.
Das Kolloquium ist ein Treffpunkt für mehr als 1000 Experten aus dem In- und Ausland, die sich beim Kongress sowie auf der begleitenden Industrieausstellung und während der Besichtigungen der Institute zur Umsetzung konkreter Lösungen austauschen. Im Rahmen des Kongresses erhalten Sie im Jahr 2017 erstmalig auch die Gelegenheit den RWTH Aachen Campus zu besuchen.
Das 29. AWK zeigt Ihnen bisher unerschlossene Potenziale für einen erfolgreichen Weg in die Zukunft auf: Seien Sie dabei!





Nina Sauermann , M.A.
Tel.: +49 241 80 20711
Fax: +49 241 80 620711
E-Mail: n.sauermann@wzl.rwth-aachen.de

18.05.2017

Zeit

Programmpunkte

09.00 Begrüßung
Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
Marcel Philipp, Bürgermeister der Stadt Aachen
09.10 Einführung
Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
09.30 Plenum 1.1
Agiles Unternehmen
Dr. Stefan Hartung, Robert Bosch GmbH
10.00 Plenum 1.2
Digital Enterprise für die diskrete Industrie
Dr. Jan Mrosik, Siemens AG
10.30 Kaffeepause und Besichtigung der Industrieausstellung
11.00 Plenum 1.3
Künstliche Intelligenz im Internet of Production
Prof. Dr. Sabina Jeschke, IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen
11.30 Podiumsdiskussion:
Dr. Stefan Hartung, Dr. Jan Mrosik, Prof. Dr. Sabina Jeschke
Moderation: Prof. Dr. Fritz Klocke, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
12.00 SESSION 1
Moderation: Prof. Dr. Gisela Lanza, Karlsruher Institut für Technologie
  • Keynote: Agile Produktentwicklung, Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
  SESSION 2
Moderation: Prof. Dr. Alexander Verl, Universität Stuttgart
  • Keynote: Lernende Produktionssysteme, Prof. Dr. Christian Brecher, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
12.30 Mittagspause und Besichtigung der Industrieausstellung
13.45 SESSION 1
  • Radikale Innovationen und neue Geschäftsmodelle, Dr. Christine Haller, Daimler AG
  • Agiles Qualitätsmanagement, Prof. Dr. Thomas Prefi, P3 group mbH
  • Change Request im Produktionsbetrieb, Dr. Bastian Franzkoch, Ortlinghaus-Werke GmbH
  SESSION 2
  • Nutzen und Potenziale modellbasierter Datenanalyse, Dr. Marcus Queins, Dörries Scharmann Technologie GmbH
  • Durchgängiges Engineering für die Robotik der Zukunft, Dr. Axel Peters, BROETJE Automation GmbH
  • Agile Low-Cost Montage, Prof. Dr. Achim Kampker, StreetScooter GmbH
15.00 Transfer Eurogress / Campus Melaten / Karl-Friedrich-Straße / Rotter Bruch
15.15 Eröffnung des Clusters Produktionstechnik des RWTH Aachen Campus und der RWTH Business School
16.15 Institutsbesichtigung und Breakout Sessions
19.00 Abendveranstaltung

19.05.2017

Zeit

Programmpunkte

09.00 Begrüßung
Prof. Dr. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen
Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
09.15 Plenum 2.1
IT-Security 4.0
Prof. Dr. Claudia Eckert, Lehrstuhl für IT Security der TU München
09.45 Kaffeepause und Besichtigung der Industrieausstellung
10.25 SESSION 3
Moderation: Prof. Dr. Dirk Biermann, TU Dortmund
  • Keynote: Vernetzte, adaptive Produktion, Prof. Dr. Fritz Klocke, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
  SESSION 4
Moderation: Prof. Dr. Berend Denkena, Leibniz Universität Hannover
  • Keynote: Wissenschaft in der Produktionspraxis, Prof. Dr. Robert Schmitt, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
10.55 SESSION 3
  • Assistenzsysteme in der Produktionstechnik, Dr. Christoph Bönsch, KOMET GROUP GmbH
  • Robuste Produktionssysteme durch Sensorintegration, Bernd Essig, MAPAL Dr. Kress KG
  • Frei verkettete wandlungsfähige Montage, Dr. Andreas Schreiber, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG
  SESSION 4
  • Agile datenbasierte Prozessgestaltung, Philipp Reusch, Reusch Rechtsanwälte
  • Integrative Werkstoff- und Prozesssimulation, Prof. Dr. Kai-Uwe Schröder, SLA der RWTH Aachen
  • Prognosefähigkeit für Prozessketten, Herbert Johann, ZF Friedrichshafen AG
12.10 Mittagspause und Besichtigung der Industrieausstellung
13.25 Plenum 2.2
Innovationskraft einer Volkwirtschaft steigern
Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung RWI
13.55 Plenum 2.3
Organisationale Ambidextrie
Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner, Lehrstuhl für Entrepreneurial Finance der TU München
14.25 Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Claudia Eckert, Prof. Dr. Christoph Schmidt, Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner
Moderation: Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
14.45 Ausblick
Prof. Dr. Günther Schuh, WZL der RWTH Aachen / Fraunhofer IPT
15.00 Transfer Eurogress / Campus Melaten / Karl-Friedrich Straße / Rotter Bruch
15.15 Institutsbesichtigung und Breakout Sessions

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus.


Ihre Anmeldung umfasst:

Tagung inkl. Vortragsprogramm, Industrieausstellung, Besichtigung der Institute, Tagungsunterlagen, Bustransfer, Verpflegung an beiden Tagen sowie die Abendveranstaltung.


Teilnehmergruppe:


Bitte ggf. weitere Option auswählen:

Ich bin Ehemaliger des WZL oder IPT

      

Teilnahme am Ehemaligentreffen (nur in Verbindung mit Kolloquium möglich)


Favorisierte Vortragsreihe:

Vortragsreihe am 18. Mai 2017

Vortragsreihe am 19. Mai 2017



Veranstaltungsunterlagen:






Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt: 1250.00,-€


Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 150,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands






  oder  











     





Ihre Daten werden von uns für die postalische Unterbreitung ähnlicher Angebote genutzt (vgl. AGB). Gerne senden wir Ihnen unsere Veranstaltungsinformationen:




Kontakt

WZLforum gGmbH

Steinbachstr. 25

52074 Aachen

Tel +49 241 80 23614


info@wzlforum.rwth-aachen.de


Folgen Sie uns auch auf

facebook Xing